KASPERSKY ENDPOINT SECURITY FOR BUSINESS

Verschlüsselungstechnologie

Verhindern Sie den unbefugten Zugriff auf Daten durch Geräteverlust, Diebstahl oder Malware.

Proaktiver Schutz von Daten und Compliance ist eine zwingende Notwendigkeit. Die Verschlüsselungstechnologie von Kaspersky Lab schützt geschäftskritische Daten vor ungewolltem Verlust, bei Diebstahl oder gezielten Malware-Attacken.

Egal ob stationär oder unterwegs, durch die Kombination von leistungsstarken Verschlüsselungsverfahren mit unseren zuverlässigen Technologien für die Sicherheit auf Endpoints sorgt unsere integrierte Plattform für den Schutz Ihrer Daten.

Die Verschlüsselungstechnologie von Kaspersky Lab kann mithilfe einer einzigen Richtline über eine zentrale Verwaltungskonsole bereitgestellt und verwaltet werden.

Abb.: Kaspersky Verschlüsselungstechnologie

EINMALIGE ANMELDUNG, KEINE BEEINTRÄCHTIGUNG VON ENDBENUTZERN

Von der Konfiguration bis hin zur täglichen Nutzung lässt sich unsere Verschlüsselungstechnologie transparent für alle Arten von Programmen einsetzen, ohne die Produktivität von Endbenutzern zu beeinträchtigen. Einmalige Anmeldung sorgt für lückenlose Verschlüsselung, und der Endbenutzer merkt möglicherweise gar nicht, dass die Technologie im Hintergrund läuft.

VERSCHLÜSSELUNGSFUNKTIONEN:

NAHTLOSE INTEGRATION MIT SICHERHEITSTECHNOLOGIEN VON KASPERSKY LAB

Lückenlose Integration mit unserem Malware- Schutz und unseren Technologien für Endpoint- Kontrolle und -Schutz für echte mehrstufige Sicherheit, die auf einer gemeinsamen Codebasis aufbaut. Mit nur einer einzigen Richtlinie lässt sich beispielsweise die Verschlüsselung auf bestimmten Wechseldatenträgern durchsetzen.

Wenden Sie Verschlüsselungseinstellungen im Rahmen derselben Richtlinie an, die auch für den Malware-Schutz, die Gerätekontrolle und andere Aspekte der Endpoint- Sicherheit eingesetzt wird. Keine Notwendigkeit, verschiedene Lösungen bereitzustellen und zu verwalten.

Die Kompatibilität der Netzwerkhardware wird automatisch überprüft, bevor die Verschlüsselung eingesetzt wird. Unterstützung für UEFI- und GPT-Plattformen ist Standard.

ROLLENBASIERTE ZUGRIFFSKONTROLLE

In größeren Unternehmen kann das Verschlüsselungs-Management mithilfe der rollenbasierten Zugriffskontrolle an verschiedene Personen delegiert werden. Auf diese Weise lässt sich das Verschlüsselungs-Management einfacher und weniger aufwändig gestalten.

 

 

AUTHENTIFIZERUNG PER SMARTCARD UND TOKEN

Durch zwei-Faktoren-Authentifizierung über gängige Smartcard-Modelle und Token erübrigt sich die Eingabe von Anmeldeinformationen. Die Benutzererfahrung wird somit noch angenehmer gestaltet.

PRE-BOOT-AUTHENTIFIZIERUNG (PBA)

Noch bevor das Betriebssystem hochfährt, müssen Anmeldeinformationen eingegeben werden, wobei eine einmalige Anmeldung optional möglich ist. Unsere PBA-Verschlüsselungstechnologie wird auch bei Nicht-QWERTY-Tastaturen unterstützt.

 

 

NOTFALLWIEDERHERSTELLUNG

Der Administrator kann im Fall eines Hardwareoder Softwarefehlers Daten auf Datenträgern verschlüsseln. Die Wiederherstellung von Benutzerkennwörtern für PBA und der Zugriff auf verschlüsselte Daten sind über einen einfachen Challenge-/Response-Mechanismus möglich.

OPTIMIERTES DEPLOYMENT, ANPASSBARE EINSTELLUNGEN

Für ein bequemes Deployment ist die Verschlüsselungsfunktion bei Kaspersky Endpoint Security for Business nur in den Stufen „Advanced“ und „Total“ aktiviert. Eine separate Installation ist nicht erforderlich. Verschlüsselungseinstellungen sind für allgemeine Ordner wie „Meine Dokumente“ und „Desktop“, neue Ordner, Dateinamenerweiterungen und Gruppen von Dateinamenerweiterungen (z. B. Microsoft Office- Dokumente, E-Mail-Nachrichtenarchive) vordefiniert, können aber auf Wunsch angepasst werden.